Beelitz Heilstätten – Faszination Lost Places Teil 2

Die Heilstätten Beelitz hatten es uns von Anfang an angetan. Allerdings haben wir drei Jahre Anlauf gebraucht, um endlich eine Foto-Tour in diesem Objekt zu buchen.

Am 24.Juni war es dann endlich so weit. 10:00 Uhr haben wir uns mit den Tourguides auf dem Parkplatz des Bahnhofes Beelitz getroffen. Nach der üblichen Einführung wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Unser Guide ging mit uns zur Lungenheilstätte für Männer –  auch liebevoll das Whitney Houston Haus genannt. Obwohl Whitney Houston das Gebäude nie betreten hat. Der Saal des Hauses wurde aber eine zeitlang für Konzerte genutzt. Zeitzeuge ist ein einsamer Flügel im Saal.

Beelitz-10

 

Schon von außen war dieses Gebäude beeindruckend. Man konnte trotz der vielen Jahre, in denen dieses Haus Wind und Wetter ausgesetzt war, noch die ursprüngliche Schönheit erkennen. Um in das Gebäude zu gelangen, gingen wir durch eine große massive Holztür und standen augenblicklich in einem riesigen Saal. An der Stirnseite bot das wunderschöne Rosenfenster – durch das die Sonne milchig in den Raum floss – einen magischen Anblick. Als wäre die Zeit zurückgedreht. Fast konnte man die Stimmen der Patienten – an den länglichen Tischen des ehemaligen Speiseraumes sitzend – raunen hören.

Beelitz-13

Da unsere Mitstreiter bereits mit Ihren Stativen und Kameras Stellung bezogen, entschlossen wir uns, das Gebäude zu erkunden. Der Zahn der Zeit hat an dem Objekt schon stark genagt. Der Putz ist weggebröckelt, Holzdielen sind durchgeschimmelt, Decken runtergekommen, Fenster wurden eingeschlagen – und trotzdem kannst Du die Schönheit dieses Gebäudes immer noch sehen. Kunstvoll gestalteten Fenster, deren Rahmen auch ohne Glas noch immer prunkvoll wirken. Große massive Holztüren. Geschwungene Treppen mit gußeisernen Geländern und Handläufen aus Holz. Balkone mit Steinsäulen, deren Kapitelle phantasievoll verziert sind. Fotomotive ohne Ende. Und zum krönenden Abschluss der ehemalige Speisesaal mit dem wunderschönen Rosenfenster.

Beelitz-06

Beelitz-26

Beelitz-23

Aber…. es gab ja noch mehr zu sehen, also durften wir unsere Zeit nicht vertrödeln. Unser Zweiter Anlauf waren die Zentralbadeanstalt und das Sanatorium für Männer – Zwilling der Lungenheilanstalt für Männer.

Auf Grund von Filmarbeiten im Jahr 2016 waren die Zentralbadeanstalt und das Sanatorium partiell saniert wurden. Man hat versucht, den Charme der Gebäude aus den Anfangsjahren um 1900 wieder zu erwecken. Es war den Machern gelungen. Der Eingangsbereich lud im alten Glanz zum Erkunden des Objektes ein. Ein wenig makaber war der Blick „hinter“ die Kulissen oder vielmehr in den Bereich, der für die Kameras unwichtig war. Unverputzte Wände. Schutt. Weggefaulte Bodendielen. Zerschlage Fensterscheiben. Beschädigte Möbel – vermutlich vom Dreh.

Beelitz-17

Beelitz-18

Als Liebhaber von Vintageobjekten und Patina waren wir hin und her gerissen. Einerseits war es beeindrucken zu sehen, wie diese Gebäude einst aussahen. Andererseits war dadurch in manchen Räumen von dem alten Charme nicht mehr viel zu spüren. Fotomotive gab es in der Badeanstalt und im Sanatorium trotzdem ohne Ende.

Beelitz-20

Nach sieben Stunden unserer Reise in die Vergangenheit hatten wir viele schöne Erinnerungen und hoffentlich gute Fotos im Gepäck.

Auf unserem Weg zum Auto standen vier weitere Objekte, die nicht zur Tour gehörten, jedoch frei zugänglich waren. Die Wäscherei, die Bäckerei, die Fleischerei und das Kesselhaus Nord. Die Beelitzer Heilstätten konnten sich Anfang des 20. Jh. komplett autark versorgen. Clever fand ich, dass die Wärmeleitungen vom Kesselhaus zu den Gebäuden unter den Fußwegen verlegt wurden, so dass die Wege auch im Winter stets frei waren.

Beelitz-28

Zum Glück hatte unsere Neugierde gesiegt, denn diese Gebäude boten nochmals viele schöne Fotomotive.

Fazit: Diese Fototour ist absolut empfehlenswert.

Gastautorin: Claudia Frenzel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: